Samstag, 29. August 2015

Spätsommerträgheit


Federweiße Wölkchen
zieren Himmelsblau
Mauersegler spielen
„Hasch mich“
und die Elstern
schackern ihre
Erlebnisse in den Tag
Der Wind ruht in den Bäumen
deren Laub in der Sonne eine
große Farbpalette an Grün in den
atemlosen Himmel flimmert
Der Duft reifer Äpfel
schwebt nicht nur
über träumende Wiesen
und mit geschlossenen Augen

zupf ich Dir einen Grashalm vom Ohr  


Kommentare:

  1. ein Moment Glück
    nicht still
    nicht schwer
    nur träge
    und da
    was willst du mehr

    schön geschrieben
    da tanzen die Gedanken


    Herzensgrüße in die Nacht








    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Realität - gemischt mit Träumen

      Die schnurrende Katze ... da muss ich an Stefan Gwildis Lied denken .... sie ist so schön, wenn sie da liegt und schläft

      DankesGrüße zu Dir

      Löschen